RV03
  • Revolutionäre 90 °-Motherboard-Halterung vom RAVEN RV01
  • Inklusive zwei Air Penetrator-Lüftern (180 mm), die ausgezeichnete Kühlleistung und geräuscharmen Betrieb gewährleisten
  • Unterstützt bis zu sieben 120-mm-Lüfter zur unvergleichlichen Kühlflexibilität
  • Öffnung der Motherboard-Rückplatte hinter dem CPU-Bereich zur schnellen Kühlermontage
  • Unterstützt Extended-ATX-Motherboards
  • Unterstützt acht Erweiterungssteckplätze und Grafikkarten jeder beliebigen Länge
  • Obligatorisches Kabelverwaltungsdesign ermöglicht ein klar strukturiertes System unabhängig vom Aufbau
  • Festplattenfach mit unabhängigem Kühlbereich
  • Gehobenes und aggressives Design mit zweifach funktionalen Frontblenden
VERSION
Produktspezifikationen
Modell Nr.
SST-RV03B (schwarz, champagnerfarbige Zierstreifen)
SST-RV03B-W (schwarz, champagnerfarbige Zierstreifen + Fenster)
SST-RV03B-WA (schwarz, graue Zierstreifen + Fenster)
Material
Verstärktes äußeres Kunststoffgehäuse, 0,8 mm steel body
Farbe
Mattschwarz
Laufwerksschächte
Extern
  • 5.25" x 7
Intern
  • 3,5 Zoll x 10 (6 via 5,25-Zoll-Adapter), 2.5" x 2 for SSD
Kuhlsystem
Vorderseite
  • 4 x 120mm fan slot*
Rückseite
  • 1 x 120mm fan slot**
Seite
  • 1 x 120mm fan slot
Deckel
  • 1 x 120mm exhaust fan, 900rpm, 18dBA
Bottom
  • 2 x 180mm AP181 fan 700/1200rpm, 18/34dBA (Kompatibel mit drei 120-mm-Lüftern)
Intern
  • --
Steckplätze
8
Frontanschlüsse
USB 3.0 x 2 (Abwärtskompatibel zu USB 2.0)

audio x 1

MIC x 1
Netzteil
1 x optionaler Standard-PS2-Anschluss (ATX)
Nettogewicht
12.5kg
Abmessungen
235mm (W) x 522mm (H) x 570mm (D), 69.9 Litern, 69.9 Litern
Grafikkarten
Kompatibel mit 13,58" (344mm) langen Erweiterungskarten, breitenbeschränkung – 6,61" (167 mm)
Beschränkungen des CPU-Kühlers
163mm
Netzteilbeschränkung
180mm
Kühlkörperunterstützung
Vorderseite
  • --
Deckel
  • 120mm x 1
Rückseite
  • --
Seite
  • --
Bottom
  • --
*Wenn die Kapazität der Frontblende durch sechs Festplatten vollständig genutzt wird, können nur zwei 120-mm-Lüftersteckplätze genutzt werden.
**Durch die Installation eines 120-mm-Lüfters am hinteren Lüftersteckplatz büßen Sie zwei der acht Erweiterungssteckplätze ein.
Datei download
RV03 Product Sheet (DE-RV03-EDM.pdf)
Dateigröße
585.23 KB
Produktrezensionen
Q & A
Das Design des RV03 maximiert den durch das um 90 Grad drehbare Motherboard gebotenen Vorteil, da es Benutzern ermöglicht, das Gehäuse an einer Wand aufzustellen. Dies ist möglich, da aufgrund der oberen Abdeckung Kabel durch die Oberseite des Gehäuses geführt werden können. Die zusätzlichen Belüftungsöffnungen an der Rückseite des RV03 dienen nur optional Systemen mit mehreren stark hitzeerzeugenden Grafikkarten.
Die Standhöhe des RV03 wurde von SilverStone-Entwicklern getestet und als optimale Höhe zur Zuluft bestätigt; es gibt also keinen Grund, das Gehäuse weiter zu erhöhen.Das RV03 wird mit Filtern geliefert, die den gesamten Zuluftbereich an der Unterseite des Gehäuses abdecken; dadurch wird Staub effektiv abgehalten.
Wir empfehlen, ihn an der hinteren Lüfterhalterung im 5,25 Zoll-Laufwerkseinschub (vgl. Abbildung) zu installieren, wobei der Lüfter die Luft in das Gehäuse bläst.
Dies hat drei Gründe:
A. Der Kühler hat direkten Kontakt zur kühleren Luft an der Außenseite des Gehäuses.
B. Der Kühler befindet sich direkt neben dem Prozessor; der Flüssigkeitsschlauch ist leicht zugänglich.
C. Erhitzte Luft vom Kühler wird von dem im oberen Bereich installierten 120 mm-Lüfter umgehend ausgestoßen.
Ein dickes Netzkabel kann leichter unter dem Gehäuse als an der Oberseite mit anderen Kabel verdeckt werden.
Bei der Entwicklung des Gehäuse-Layouts richten wir die Optimierung auch auf eine effiziente Kabellänge und -führung aus; entsprechend war es beim RV02 besser, das Fenster auf der rechten Seite (Motherboard auf der linken Seite) zu integrieren; auf umgekehrte Weise gilt dies für das RV03.
Falls Sie noch freie 3,5 Zoll-Laufwerkseinschübe haben, können Sie diese durch die 2,5 Zoll-Laufwerkshalterung ersetzen, die mit allen 3,5 Zoll-Laufwerkseinschüben kompatibel ist.
Dies hat zwei Gründe:
1. Maximale Raumnutzung – unerfahrenen Benutzern bietet der großzügige 5 cm-Freiraum des RV03 hinter dem Motherboard-Einschub genügend Platz zur einfachen Führung zusätzlicher Kabel. Benutzer mit viel Erfahrung bei der Kabelführung können den zusätzlichen Platz zur Installation von Festplatten nutzen und dadurch von mehr Speicherflexibilität profitieren.
2. Bessere Kabelverwaltung – durch die Installation der Festplatten hinter dem Motherboard-Einschub können Sie zudem die mit den Festplatten verbundenen Kabel verdecken.
Zur Steigerung der Kühlung in diesem Bereich können Sie einen 120 mm-Lüfter an der rechten Blende installieren.
Die Frontblende des RV03 und deren Lüfterhalterungen ermöglichen dem Benutzer durch ihr Design verschiedene Kühloptionen. Wenn für Sie ein möglichst geräuscharmer Betrieb im Vordergrund steht, empfehlen wir, keine Lüfter an der Frontblende zu installieren; andernfalls können deren Betriebsgeräusche durch die Vorderseite des Gehäuses dringen. Wenn Sie die Kühlleistung steigern möchten, empfehlen wir Ihnen, zuerst zwei 120 mm-Lüfter an der Rückseite der 5,25 Zoll-Laufwerkseinschübe zu installieren. Dadurch wird die Kühlleistung aufgrund der Nähe zu internen Hitzequellen (z. B. CPU) deutlich erhöht, während durch die größere Entfernung zur Frontblende zudem ein geräuschärmerer Betrieb gewährleistet wird. Außerdem raten wir Ihnen zur Erzeugung eines Luftkanals dringend, ein optisches Laufwerk im oberen 5,25 Zoll-Laufwerkseinschub zu installieren, wenn Lüfter an der Frontblende angebracht sind. Das Luftstrom-Layout des RV03 ist so leistungsstark, dass die meisten Systeme keinen Unterschied zwischen dem Einsatz von zwei oder vier Lüftern an der Frontblende feststellen.
Gemäß den von uns während der Entwicklung durchgeführten Tests kann zur Kühlung der CPU (Core i7, nicht übertaktet) ein hochwertiger Tower-Kühler ohne CPU-Lüfter genutzt werden; stattdessen kann die Kühlung der CPU (bis 130 W, TDP) ausschließlich den Gehäuselüftern überlassen werden. Die Leistung kann jedoch je nach Qualität Ihres CPU-Kühlers und anderer Faktoren variieren; Sie müssen die Begrenzungen also selbst testen.
Zurück zur Listenseite